Markenrechtliche Abmahnung der HSV Fußball AG durch die Kanzlei von Appen | Jens Legal wegen eines Smartphone-Hintergrundbildes - Rechtsanwaltskanzlei Herrle

25. März 2020

TippsWer mahnt was ab?AbmahnungMarkenrecht

Markenrechtliche Abmahnung der HSV Fußball AG durch die Kanzlei von Appen | Jens Legal wegen eines Smartphone-Hintergrundbildes

Abmahnung der von Appen | Jens Legal Partnerschaft von Rechtsanwälten (Jörg von Appen/ Dr. Andreas Jens) aus Hamburg im Auftrag der HSV Fußball AG aus Hamburg wegen Markenrechtsverletzung durch Smartphone-Hintergrundbilder

Die von Appen | Jens Legal Partnerschaft von Rechtsanwälten aus Hamburg verschickt aktuell eine Abmahnung, mit welcher die Verletzungen von Markenrechten der HSV Fußball AG durchgesetzt werden sollen. Der HSV ist ein 1887 gegründeter Hamburger Fußballverein, der aktuell in der 2. Bundesliga spielt. Die HSV Fußball AG ist Inhaberin der Rechte an der Wortmarke „HSV“, Registernummer 30613597 und der Wort-Bildmarke „Raute“, Registernummer 1014052 und 30613598, die beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen sind.

Der von der Abmahnung Betroffenen wird vorgeworfen die Markenrechte der HSV Fußball AG gemäß §§14, 15 MarkenG verletzt zu haben. Der Betroffene soll auf einer auf Wallpaper spezialisierten Internetseite ein Hintergrundbild für Smartphones zu Download angeboten haben, auf dem die Markenzeichen des HSV abgebildet seien. Eine erforderliche Zustimmung des HSV zur Verwendung läge nicht vor. Es läge eine Markenrechtsverletzung durch das unerlaubte Erstellen und Anbieten eines virtuellen Hintergrundbildes vor.

Die von Appen | Jens Legal Rechtsanwälte fordern aufgrund dieses Verstoßes gegen das Markenrecht:

Was können Sie tun, wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben?

Sollten Sie von einer Abmahnung betroffen sein, bleiben Sie ruhig und erteilen Sie keine leichtfertigen Auskünfte. Nehmen Sie keinen Kontakt auf, unterschreiben und zahlen Sie nicht. Zunächst sollte geprüft werden, ob eine Verpflichtung überhaupt besteht. Wenn Sie auch von einer Abmahnung betroffen sein sollten, lassen Sie sich gern beraten und melden Sie sich per Mail oder Fax unter Beifügung der Abmahnung.